drivecompany. cc

Archiv der drivenews

39 Jahre alter Neuwagen

12.4.2008, 20:03

In diesem Fall hat die Konservierung besser geklappt als beim 50 Jahre alten Plymouth, ĂŒber den wir berichtet haben: am 8. April wurde auf ebay ein Chevrolet Corvair verkauft, der im Jahr 1969 als Neuwagen perfekt konserviert wurde. Am 15. August 1969 wurde der Chevy an den KĂ€ufer geliefert und dort zur Langzeitlagerung vorbereitet: in Plastik eingeschweißt und aufgebockt hat er die letzten 39 Jahre verbracht. Da das Fahrzeug nie angemeldet war, hat er grade mal 5,9 Meilen am Tacho, was der geringste Tachostand aller noch existierenden Corvairs sein dĂŒrfte. Die SchlĂŒssel und die Schrauben fĂŒr die Nummerntafeln gibts in Originalverpackung dazu. Sogar die kleinen Gummistiele auf den (neuwertigen) Autoreifen sind noch dran! Das Auto kostete damals 1900 US$ und fand nun um 25.000 US$ einen neuen Besitzer. Die 35 Bilder des Fahrzeugs sind sehenswert!
(gefunden bei Winding Road)

Mehr ĂŒber den Chevrolet Corvair bei Wikipedia. Viele Bilder gibts auch auf oldcarandtruckpictures.com

googleDrive: mit dem Auto durch fremde StĂ€dte dĂŒsen

12.4.2008, 11:11

Eine neue Anwendung, die mit Hilfe von Google Maps erstellt wurde: mit googleDrive fĂ€hrt man mit einem kleinen Auto auf einer Google-Map einer beliebigen Stadt herum. Gesteuert wird ĂŒber die Pfeiltasten.
Ein bemerkenswert sinnloser, aber netter Zeitvertreib.
(gefunden bei Tuningkultur)

Die gefÀhrlichsten Strassen der Erde

3.4.2008, 13:42

Auf darkroastedblend.com wurden in einer fĂŒnfteiligen Serie die wohl gefĂ€hrlichsten Strassen der Erde vorgestellt. In Teil 1 gibts Bilder von der “Road of Death” in Bolivien, der Hauptstrasse die ins sibirische Yakutsk fĂŒhrt und auch vom gefĂ€hrlichsten Wanderpfad der Welt in China. Teil 2 berichtet von der chinesischen Guoliang-Tunnelstrasse, der Taroko Gorge Road in Taiwan und vom Wanderpfad Pasubio in Norditalien. Teil 3 widmet sich der Strasse von Tibet nach Nepal und dem Halsema Highway auf den Philippinen, Teil 4 zeigt den Stelvio-Pass in Italien und die Fjordstrassen in Norwegen und Teil 5 bringt noch einige furchtbare Strassen in den Anden, in Albanien und Neuseeland sowie in China.
Brrrrrr……….

Die kompliziertesten Verkehrsknoten der Welt

30.3.2008, 20:34

Auf Darkroastedblend.com gibt es eine Übersicht der wohl kompliziertesten Kreuzungen der Welt. Das Spektrum reicht von unglaublich komplexen Autobahnknoten in Japan, Highwaykreuzungen in den USA bis hin zum legendĂ€ren Magic Roundabout in Swindon, dem wohl gewöhnungsbedĂŒrftigsten Kreisverkehr ĂŒberhaupt. Nach Anblick dieser Bilder wird so mancher froh sein, dass die kompliziertesten Kreuzungen in Österreich “nur” so komplex wie der Verteilerkreis oder der Praterstern sind.

Red Bull versteigert legendÀre SportgerÀte

19.3.2008, 21:10

Wer schon immer einen echten F1-Boliden besitzen wollte, der hat jetzt die einmalige Gelegenheit, eine (leider motorlose) Replik des Red-Bull-Boliden von David Coulthart bei ebay zu ersteigern. Zugunsten der Wings-For-Life-Foundation kommen noch bis 30. MĂ€rz verschiedenste Red-Bull-Devotionalien unter den virtuellen Hammer, natĂŒrlich alle mit Promi-Faktor: Surfsegel vom Weltmeister Jason Polakow, Tonio Liuzzis F1-Rennanzug, der Moto-GP-Helm von Nicky Hayden, ein F1-Helm von Michael Schumacher, ein Meet&Greet inkl. Rundflug mit Air-Race-Pilot Mike Mangold und viele Dinge mehr, die das Herz von Sportfans höher schlagen lassen. Der Reinerlös der Auktionen geht an Wings For Life, “eine gemeinnĂŒtzige Gesellschaft mit dem Ziel, die Forschung und den medizinisch-wissenschaftlichen Fortschritt zur kĂŒnftigen Heilung von QuerschnittslĂ€hmung als Folge von RĂŒckenmarksverletzungen (Spinal Cord Injury Paralysis – SCI) zu fördern und zu beschleunigen.” Ist also alles fĂŒr einen wirklich guten Zweck.
Übrigens: fĂŒr den F1-Wagen braucht man bereits jetzt, fast 4 Tage vor Auktionsende, ein bißl Kleingeld: das Höchstgebot steht schon bei 131.550.- Euro.

Ferrari Testarossa – als Kart!

19.3.2008, 12:09

Dieser wunderschöne Ferrari Testarossa um wohlfeile 24.900 US$ (bei einem Neupreis 1986 von knapp 50.000 US$) ist ein gutes Geschenk fĂŒr Ferrari-Fans, die schon alles haben. Es handelt sich nĂ€mlich um Go-Kart! Das wunderschön ausgefĂŒhrte GerĂ€t wird von einem 5-PS-Motor befeuert, der das 280 kg schwere Teil auf knapp 50 km/h bringt. Auch die Ausstattung ist top: E-Starter, funktionsfĂ€hige Lichtanlage, CD-Player, MOMO-Lenkrad, EinzelradaufhĂ€ngung und hydraulische Bremsen sind nur einige der Highlights. Es wurden davon nur wenige gebaut, also wird auch dieser schnell verkauft sein!

Formel 1 im Schnee

19.3.2008, 11:53

Die nÀchste Stufe der Neuerungen in der Formel 1: winterliche FahrbahnverhÀltnisse. Noch gibt es zwar keine Rennen im Winter, aber das BMW-Sauber-Team hat trotzdem Nick Heidfeld in St.Moritz in der Schweiz zum Gaudium der Zuseher auf einem zugefrorenen See seine Runden drehen lassen. SpektakulÀr wÀre ein Winter-Grand-Prix also sicher.
Rest des Beitrags lesen »

Nachhilfe in KFZ-Technik

18.3.2008, 11:05

Ein toller Link fĂŒr Technikfans: auf der deutschen Website kfz-tech.de gibts technische Infos und FunktionserklĂ€rungen von praktisch allen wichtigen Fahrzeugbestandteilen: Benzinmotoren, Dieseltechnik, Antrieb, Bremsen, Fahrwerk, Elektrik und Elektronik und vieles mehr. Man findet auch Informationen zu aktuellen Entwicklungen wie Direktschaltgetriebe, Radartechnik, Fuzzy Logic und alternativen Antriebskonzepten. Abgerundet wird das Konzept durch Texte zur Historie der wichtigsten Fahrzeughersteller, der Entwicklung vom Dampfwagen bis heute, die wichtigsten Persönlichkeiten aus der Geschichte des KFZ und einem Wissenstest mit insgesamt 3100 Aufgaben, aus denen 20 zufĂ€llig gewĂ€hlt werden. FĂŒr allfĂ€llige unerklĂ€rliche Zeitverluste von mehreren Stunden beim Ansurfen von kfz-tech.de lehne ich allerdings jede Verantwortung ab ;-)

In 75 Sekunden durch den Panamakanal

11.3.2008, 23:01

Auch Schiffe haben bei uns Platz: dieses fĂ€hrt gerade durch den Panamakanal und hat auf der BrĂŒcke eine Zeitrafferkamera montiert. Das Resultat ist ein erstaunliches Video der wohl schnellsten Kanaldurchfahrt aller Zeiten. Man sieht auch, wie viel Verkehr dort herrscht, es muss zweifellos eine Herausforderung sein, dort durchzufahren.
Rest des Beitrags lesen »

956.000 ZĂŒndhölzer (und etwas zuviel Zeit)

5.3.2008, 15:34

Michael Arndt dĂŒrfte ein fanatischer F1-Fan sein – er hat in sechsjĂ€hriger Bauzeit ein 1:1-Modell des F1-Boliden von McLaren gebaut. Nicht nur die Geduld fĂŒr eine derartige Bastelarbeit ist bewundernswert, sondern auch die Menge an Material: 956.000 ZĂŒndhölzer und 1686 Tuben Klebstoff sind dafĂŒr draufgegangen. Das Ding ist zum leichteren Transport zerlegbar und hat keine weitere Funktion. Beim Autoblog gibts eine Bildergalerie mit weiteren Detailfotos.

blogoscoop